Carola die einsame ,aber scharfe reife Lehrerin au

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Carola die einsame ,aber scharfe reife Lehrerin auCarola die einsame ,aber scharfe reife Lehrerin aus der Grundschule !( eine Fantasie Geschichte,die sich so oder so ähnlich auch wirklich zutragen könnte!)von Wencke,dem DickenLuder-1967Carola eine Frau aus der Schweiz im Alter von 48 Jahren.Sie ist gut beleibt ,mit recht großem Busen und einem Bauch und einem großen runden Hintern! Dralle Schenkel und alles an ihr ist mehr als nur Weiblich!Sie ist 1,75m groß ,hat blaue Augen und zu dem Zeitpunkt kurze dunkel gefärbte Haare!Carola arbeitet an einer Grundschule und ,weder das Kollegium der Lehrer noch die Eltern der Kinder weiß oder ahnt etwas von ihren Sehnsüchten und Neigungen!Sie ist seit vielen Jahren alleine und obwohl sie es sich immer gewünscht hatte ,blieb es ihr verwehrt,das ein Mann sich in sie verliebte und sie heiraten wollte !Ihre letzte Beziehung ging vor über 10 Jahren in die Brüche! … und seit dem lebte sie alleine.Es sind Sommerferien und der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite,denn die Sonne brannte unerbittlich vom Himmel ! Schon am frühen Morgen als Carola aus ihrem ,wiedermal sehr heißem Traum erwachte! Sie lag wie immer völlig Nackt im Bett und die wärme des Bettes,der vorangegangene Traum,lenkten ihre Hände ganz automatisch zu ihren großen Brüsten,zu ihren Nippel an denen sie nun spielte,bis sie hart ab standen und dann strich sie sich von ihren Brüsten hinab über ihren speckigen Bauch zwischen ihre drallen ,weichen warmen Schenkel! Ihre Hand fühle die Nässe an ihrer Fotze und als sie mit ihren Fingern,die Schamlippen teilte hörte sie wie es Schmatzte!Carola hatte die Bettdecke längst aus dem Bett gestrampelt und lag voller Wollust in ihrem Bett und machte es sich selbst,wie schon so viele male zuvor! Ihre Finger flogen nur so an ihrem Kitzler und ab und an schob sie sich auch mal zwei oder drei Finger in ihren Arsch! Und dann stöhnte sie auf und ein Orgasmus überrollte ihren ganzen Körper!Entspannt lag sie nun da und ließ das Zucken durch ihren Körper langsam abklingen!Carola rieb sich den Schlaf aus den Augen und setzte sich an die Bettkante! Sie streckte sich und stellte sich an das offene Fenster! Sie atmete tief durch und ging ins Badezimmer!Als sie auf der Toilette saß und ihre Blase entleerte dachte sie über ihr Leben etwas nach!Klar sie hatte eine Arbeit die ihr Spaß machte und ein geregeltes Einkommen bescherte,aber es war eben Niemand da der am Abend auf sie wartete oder der morgens mit ihr ,oder neben ihr aufwachte!Sie trocknete ihre Spalte mit etwas Papier ab und stieg unter die Dusche ! Nachdem sie sich geduscht und etwas abgetrocknet hatte lief sie mit langsamen Schritten in Richtung Küche um sich einen Kaffee zu kochen und stellte den Kaffeeautomaten an! Laut mahlend tat der Automat seinen Dienst! Carola setzte sich auf einen der Küchenstühle und sagte sich:“ Verdammt! Heute Abend will ich einen Mann!Koste es was es wolle!“Normaler Weise ist sie eher der Konservative Typ von Frau! Hosenanzüge,Flache Schuhe und kam für die meisten etwas Bieder daher,aber heute wollte sie ja einen Mann kennen lernen und mit zu sich nach Hause nehmen! Das wäre ja gelacht,dachte sie sich!Das Rauschen des Kaffeeautomaten sagte ihr das der Kaffee durchgelaufen war und sie nahm die Tasse von dort weg.Sie gab etwas Zucker und einen kleinen Schuss Milch hinein,rührte um und nippte an der Tasse !Wieder dachte sie sich,wie schön es wäre,jetzt zu zweit zu frühstücken und vielleicht gemainsam den Tag zu planen und zu zweit den Tag zu genießen!Sie stellte die Tasse auf den Küchentisch und lief ins Schlafzimmer und machte das Bett! Sie sah auf das Bett und stellte wieder mal fest,das es eigentlich für sie alleine viel zu Groß sei,denn es war ja ein Ehebett! Nichts desto trotz machte sie das Bett! Zog das Laken straff,schüttelte das Kissen und die Zudecke und legte sie ordentlich aufs Bett! Legte noch eine Tagesdecke drüber und fertig!Nun öffnete sie ihren Kleiderschrank,sie wollte sehen was sie heute Abend tragen konnte oder wollte!Sie sah ihre schwarze kurze Hose,die sie schon so lange nicht mehr anhatte und die weiße durchsichtige Bluse,die dazu auch noch einen sehr raffinierten Schnitt hatte und auch noch etwas länger war aber keine Ärmel! Mit einem breiten Gürtel hätte man die Bluse sogar locker als Minikleid nutzen können! … auf Unterwäsche,Höschen oder BH wollte sie ganz verzichten!Ja die Sachen legte sie sich heraus ,die Sachen wollte sie tragen heute Abend! Ein Blick in ihrem Schuhschrank und sie hatte sich für die Ballerinas,die vorne sehr Spitz zu liefen und sogar ein paar kleine Strass Steinchen hatten! Nun lief sie wieder in die Küche und setzte sich wieder an den Küchentisch und trank ihren Kaffee.Wieder war sie in Gedanken versunken und dachte sich,wie es wäre ,wenn jetzt ein Mann an ihrer Seite wäre? Sie würde ihn verwöhnen und alles tun damit er Glücklich mit ihr wäre! Nach einigen Schlücken Kaffee stand sie auf und stellte die Tasse in die Spülmaschine und setzte sich vor ihren Laptop! Sie überprüfte ihre Mails und was so los ist in der Welt! Nach einer weile,klappte sie ihn zu und stellte dem Fernseher an ! Sie sah sich kurz in ihrer Wohnung um und sie brauchte eigentlich nichts tun. Es war kein Staubkörnchen zu sehen und Unordentlich war es auch nicht! Wie auch? Fast den ganzen Vormittag verbrachte sie vor dem Fernseher auf dem Sofa , oder vor dem Laptop!Zwischen durch machte sie sich etwas zu Essen und trank Wasser!Gegen Mittag so um 13:00 Uhr legte sie sich auf den Liegestuhl auf ihrem Balkon um etwas Sonne zu tanken! Sie las ein Buch und bemerkte gar nicht wie die Zeit verflog. Die Sonne war nun schon herum ums Haus und nun lag sie im Schatten! Sie stand auf ,nahm ihr Buch und ging hinein!Sie legte das Buch auf den Tisch und sah auf die Wanduhr. Sie hatte noch Zeit um sich fertig zu machen! Fertig machen für Operation Mann abschleppen!Sie hoffte im Stillen,das es klappt!Gegen 20:30 Uhr zog sie sich an und auf BH so wie Schlüpfer verzichtete sie mit aller Absicht!Sogar etwas Kajal und Mascara trug sie auf die Augen auf und stylte ihre kurzen Haare! Legte eine Halskette und Ohrringe an ! Etwas Parfüm und schlüpfte in ihre Schwarzen,Spitz zulaufende Balerinas!nahm ihre Haustürschlüssel und Handtasche und schloss nach dem sie die Wohnung verlassen hatte ab!Zunächst fuhr sie mit ihrem Kleinwagen in die Innenstadt und schlenderte ziellos umher und es war schon erheblich Zeit vertrichen! Viele Pärchen kreuzten ihren Weg und viele waren in ihrem Alter!Auch sah sie die eine oder andere Frau die einen wesentlich jüngeren Mann an ihrer Seite hatte,der Hundert Prozent nicht ihr Sohn sondern ihr Partner war! Alle die Paare,stachelten Carola noch mehr an und auf ! Da stand sie vor einer kleinen Cocktail Bar mit dem tuzla escort Namen Little Love ! Sie sah durch die Fenster und erkannte das kaum jemand im inneren war,da sie aber etwas durstig war und auch ihre Füße etwas weh taten,entschloss sie sich hinein zu gehen.Leise angenehme Musik erklang als sie die tür zu dem lokal öffnete und war angenehm überrascht,wie nett es eingerichtet war. Sogar kleine Kerzen brannten auf den Tischen. Zuerst waren da noch mit ihr zwei Pärchen an zwei Tischen sitzen und ein Mann der etwas verträumt vor einem Glas Bier saß! Der Wirt oder Kellner stand hinter den Tresen und trocknete Gläser ab.Sie bemerkte sofort wie sie der Mann musterte . Aber Carola fand ihn auch auf an hieb Attractiv!Er war schätzungsweise ,ende 40 Anfang 50,Breite Schultern und kräftige Arme,sportliche Figur,was ich sie sehen konnte! Er hatte ein weißes Hemd an mit kurzen Ärmeln das oben drei Knöpfe offen war und eine Kette mit Adler als Anhänger hatte und etwas Brusthaar blitzte heraus!An seiner rechten Hand eine goldene Panzerkette und an seinem linken Handgelenk eine dicke goldene Uhr. Er schien auf jeden Fall kein Armer Mann zu sein,das war ihr klar!… aber was Carola sofort auffiel kein Ring und auch keine Spuren eines Ringes,denn er war Braun gebrannt und ein Ring,wenn er denn einen hätte,hätte sicher dort an den Fingern eine Spur hinterlassen! Sie geht zielstrebig auf den Tisch zu um ihn herum und blieb hinter dem Mann stehen.Carola legte sanft ihre Hand auf seine Schulter und fragt :“ Ist der Platz an ihrer Seite noch frei?“ Er drehte sich nach ihr um und fragte:“Lady, suchen sie Jemanden?“ Darauf reagiert sie aber nicht und so antwortet er auf ihre Frage mit:“ Ja klar!Bitte nehmen sie Platz!“ Er stand auf und hielt ihr den Stuhl! Sei setzte sich und rückte mit dem Stuhl ganz nahe an ihn heran und legte ihre Hand,wie ganz selbstverständlich auf sein Knie.Carola wusste ganz genau wie sie ihre Reize in Szene zu setzen hatte und setzte sich so zu ihm das er an ihren Titten in der transparenten Bluse vorbei sehen konnte.Natürlich hatte ihre Bluse auch einen sehr tiefen Ausschnitt und er konnte mehr als nur den Ansatz ihrer üppigen Oberweite sehen,was ihm natürlich sehr gefiel.Dem Mann gefiel das Gefühl von Carolas Hand auf seinem Knie und nahm es als völlig Normales Verhalten hin. Er sah ihr in ihre schönen Blauen Augen und sagte zu ihr:“ Darf ich mich vorstellen,mein Name ist Harry und bin Unternehmer.“Carola antwortet:“ Carola und ich bin Lehrerin.“ … und ihre Hand wanderte weiter vom Knie in Richtung seines Schrittes nach oben an seiner Blue Jeans. Die beiden anderen paare hatten mittlerweilen das Lokal schon verlassen und der Kellner war irgendwo verschwunden!Aber selbst sonst wenn noch Jemand da gewesen wäre,die Tischdecke hätte es für andere Blicke verborgen,was sie da gerade tat!Harry fragte:“ Carola bist du oft hier?Ich habe dich hier noch nie gesehen und eine Frau wie du wäre mir sicher aufgefallen!“ Carola antwortet nicht darauf! Sie sieht ihn mit ihren Blauen Augen tief in seine und tastete sich weiter zu seinem Schritt! Er spürt nun ganz genau was sie will und genießt das Spiel das sie mit ihm zu spielen beginnt!Harry legt nun ebenfalls seine Hand auf ihren nackten Oberschenkel, die drall aber fest waren.Carola war nun mit ihrer Hand genau auf seinem Schwanz,der nun schon eine mächtige Beule in seiner Jeans machte und das was sie fühlte war enorm! Da musste ein richtig großer Schwanz darunter verborgen sein! Harry wollte nun wissen wie weit sie ging und vor allem wie es im allgemeinen weiter ging?Als Carola seine Hand spürte zögerte sie für einen kleinen Moment und dann öffnete sie ihre Schenkel und lies Harry gewähren.Er war nun schon mit seiner Hand am Saum des Kurzen Hosenbeins angekommen und dort verharrte er und fragte sie:“….darf ich dich Carola zu einem Glas oder Flasche Wein einladen?“Carola sagte:“ja Harry, du darfst mich einladen!“Sie sah ihn weiter tief in die Augen und ertastete und erkundete seinen Schwanz durch seine Hose hindurch!Er stellte seine Beine so weit es möglich war,auseinander und mochte es ,wie sie da an seiner Hose und seinem Schwanz herum machte!Harry fragte: „Herb trocken oder Fruchtig Süß?“Sie lächelte ihn an und meinte:“ tja ertappt, ich kenne mich ganz schlecht mit Wein aus,süß bitte!“Er sagte zu ihr :“Oooh hast du aber heiße Hände und geschickte Finger!“ und dachte sich ( Mein Gott was wird sie denken,wenn mein Schwanz voll ausgefahren ist?)Unter dem Tisch und im Schutze der Tischdecke, öffnete er seine Hose ! Er orderte einen Muskato beim Kellner.Harry´s Schwanz schnellte aus der Jeans in die Hand von Carola und er war nun mal gespannt wie sie auf seinen Schwanz mit fast 28 cm und knapp 6 cm Durchmesser reagiert!Carola dachte sich als sie diesen Prachtschwanz in die Hände bekam !( wow! Wenn er wüsste das ich genau auf solche Monster Schwänze stehe! Und sie konnte sich ein „Mmmmmh!“ nicht verkneifen!Sie wäre am liebsten unter den Tisch verschwunden,so hin und her gerissen war sie !Da kam auch schon der Kellner und er bestelle den Wein! „Eine große Flasche und zwei Gläser,Bitte!“ Sein Schwanz ist nun schon halb steif und schon von erheblicher Größe!Als der Kellner vom Tisch weg ist,sage Harry zu Carola! Du hast sehr geübte Hände Carola! Er wiederum rieb nun mit geringen Druck an ihrer Spalte durch ihre kurze Hose hindurch!Carola lächle ihn verschmitzt an und sagte:“ mach das noch eine Weile, dann ist alles nass!“ …und begann nun seinen Schwanz zu streicheln und merkte erst jetzt, wie groß er sein muss!Harry flüsterte ihr ins Ohr:“Carola du hast Atemberaubende Titten!“Wieder kam ein :“Mmmmmh!“ von ihr!Harry sagte zu ihr,als er ihre Spalte da eine Weile durch ihre Hose hindurch bearbeitet hatte:“Sag mal wird es da zwischen deinen Schenkeln nass oder wie sehe ich das?“Carola hauchte ihm zu,fast schon wie in Tance:“ Das bist du ,deine Hand und dein Schwanz!“Harry wollte nun mehr und sagte zu ihr mit einem frechen Grinsen im Gesicht:“Deine Bluse ist doch lang genug! Zieh deine Hose aus und bleib nur in der Bluse! Kannst ja sagen das ist ein Kleid!“Carola sah sich im Lokal kurz um und sagte:“Wir sind wirklich alleine im Lokal! Zieh mir die Hose doch aus, wenn du dich traust !“Das wollte Harry hören und darauf hatte er gewartet…und Carola auch!„Komm hebe deinen geilen Arsch etwas an und ich zieh sie dir aus!“ sagte Harry zu ihr mit bestimmendem Ton aber charmanten Klang!Harry gab ohne das es Carola mitbekam ,ein Zeichen und er sperrte das Lokal ab und zwar von Außen,denn das Lokal gehörte ja Harry !Carola hob ihren drallen Hintern etwas an und Harry zog und zerrte es ihr herunter und warf es auf dem Boden unter dem Tisch !Harry:“Mein lieber Schwan! Du trägst ja kein Höschen drunter?“ tuzla escort bayan und sie saß nun mit nacktem Arsch auf den rot gepolsterten Leder Stuhl!Carola:“Ja, wenn ich Bock habe lasse ich den Slip weg!“ Sie ließ aber seinen Schwanz nicht mehr los und versuchte mit einer Hand seine Größe zu umfassen!Er stand von seinem Stuhl nun auf,packte sie an ihrer Hüfte die mit leichtem Speck ummantelt war,hob sie vom Stuhl hoch und setzte sie auf den Tisch,von dem er zuvor schnell Gläser und was sonst noch darauf stand,zur Seite geräumt hatte!Carolas Stahlblauen Augen wurden immer Größer!Da Harry nun mit herunter gelassener Hose vor ihr Stand und sein Schwanz ,der im Übrigen völlig glatt Rasiert war ,nun in voller Größe vor ihren Augen war,konnte sie es kaum Glauben was sie da sah,denn bisher hätte sie es niemals für Möglich gehalten,das es solche Prachtschwänze in Echt gibt!Carola strich mit ihren beiden Händen seine Beine hoch und strich andächtig über seinen Riesenprügel und nahm seine schweren Eier in die Hand.Harry zu ihr:“Hoffe du bist nicht schockiert!“ …und sagte:“ Komm Knöpfe deine Bluse auf!Carola mit belegter Stimme:“ich bin nicht schockiert! Endlich sehe ich das mal in echt und nicht nur in meinen Gummischwänzen!“sagte Sie ohne Harry anzuschauen und fügte hinzu „ich kann den Schwanz nicht mehr aus den Augen lassen,bitte knöpfe du mir die Bluse auf! “Harry allerdings knöpte sie nicht auf,sonder riss sie auf,so das die kleinen Köpfe durch das lokal flogen und ihre blanken großen Titten frei vor ihm hingen!Carola vergaß völlig wo sie gerade war und würde sich am liebsten gleich auf ihn setzen!Harry´s Schwanz hatte nun seine volle Größe und Carola war hin und weg von dem Anblick! Er sah sich ihre schönen großen Titten an und meinte:“Du hast geile Titten!“Jetzt erst bemerkt sie das nur noch sie und Harry ,alleine im Lokal waren und das mitten im tobenden Abendleben,das draußen vor der Tür tobte!Carola:“Siehst du die Leute draußen, flüstere ich!“Sie versuchte seinen Schwanz mit einer Hand zu umfassen! Gelang ihr nicht wirklich!Harry zu ihr:“Durch die Milchglas Scheibe sieht uns niemand! Der Kellner ist schon Heim und hat abgesperrt! Der Laden hier gehört mir! Wir sind und bleiben alleine!!!!“Carola schaute Harry an und beuge sich dann über seinen Schwanz.Nun nahm er seinen Schwanz und schlug Carola damit leicht, links und rechts auf ihre Wangen!Carola dachte:Uff – Der ist wirklich groß! In der Fotze hatte ich schon so große Teile aus Gummi aber im Mund ???? … und der hier ist dazu noch aus Fleisch und Blut!!!Harry nun mit einer etwas energischem Ton :“Oh ja! Komm nimm ihn in deinen süßen Mund!“Carola nahm ihn ihm aus der Hand und beginne ihn mit ihrer Zunge zu erkunden.Ihr Speichel begann zu fließen, sie sauge an seiner Eichel,die sie nur mit etwas mühe in ihren Mund bekam!Carola lecke an seinem leckeren Schwanz auf und ab, bis zu seinen Eiern!Harry konnte sich kaum beherrschen um ihr nicht seinen Schwanz,tief in den Rachen zu schieben!Er sagte schon mit forderten Ton!:“Oh du machst das gut! Ich schiebe ihn dir etwas tiefer in deine Mundhöhle!“Carola:“Vorsicht !!!Meine Mund hat keine Übung damit !“Natürlich konnte er ihr nicht seinen großen langen Schwanz mit Hurra in ihren Mund schieben aber sie machte es gut und saugte und leckte gierig ,wie in einem Traum ,so kam es ihr vor,an seinem Schwanz! Sie wusste gar nicht ,wie oft sie von so einem Schwanz geträumt hatte und nun hatte sie so ein Prachtexemplar nicht nur in ihren Fingern,sondern auch in zwischen ihren Lippen!Sie unterbrach das Blaskonzert für einen kurzen Augenblick und schaute Harry an und sagte:“Lass uns den Platz wechseln !!!“ … dann nahm sie ihn wieder so weit es für sie möglich war in den Mund und saugte weiter an dem Riesen Fickprügel!Nun zog Harry seinen Schwanz aus ihrem Mund und zog sie hoch! Zog die Tischdecke vom Tisch und alles was darauf stand oder lag! …. und legte Carola Rücklings darauf!Sie lag da vor ihm und hob die Beine in die Höhe! Ein „Aaaaaaah !“ ist aus ihrem Mund zu hören.Carola spürte seine kräftigen aber Zärtlichen Hände an ihrem Arsch.Harry zog ihr die Ballerinas aus und vergrub sein Gesicht zwischen ihren Beinen ! Mit der linken Hand und zwei Fingern teilte er ihre Schamlippen und legte den Kitzler frei! Er leckte und sauge sofort daran! Er meinte:“ Geil Nass deine Fotze!“Carola:“Aaaah – Oooohhh!“ …so stöhnte sie auf und drückte seinen Kopf in ihre Fotze!Während er sie gierig und sehr gekonnt leckt ,fährt er mit seiner Rechte Hand unter ihren Arsch und steckte ihr einen Daumen in ihr Arschloch!Carola denkt in diesem Augenblick! ….jetzt hast du das auch gleich entdeckt …….mein Arschloch giert nach großen Schwänzen!Sie zuckte mit ihrem Loch und flüstere :“MEHR BITTE!“Harry lässt seine Zunge immer schneller, wie ein Schmetterling auf ihrem Kitzler flattern! Und nun Daumen raus aus deinem Arschloch und Zeige und Mittelfinger rein!Carola treibt auf einen Orgasmus zu !Harry sagt zu ihr :“So so ! da stehst Du drauf was?“Carola hechelt :“JA !ja! Ja! Ja! Ja!“Immer mehr Finger schiebt er ihr in den Arsch,während er seine Zunge weiter fliegen ließ!Carola dachte ( Wow! – Vier Finger die mich ficken!!!) und stöhnte ihre Lust ihm entgegen :“Deine Zunge und deine Finger – ich kann nicht mehr und komme! Laut aufschreiend schrie sie ihm das entgegen!Nun schob Harry seine ganze Hand hinein und spüre wie sie spritzt und ihm einen leckeren Drink schenkt!Eine gewaltige Fontaine spritze ihm in den Mund ,die er gierig aufleckte und schluckte!Carola war von dem was da gerade mit ihr passierte selbst überrascht und dachte sich, …Wow – normalerweise geht das im Arsch nicht so schnell!Sie hechelte und versuchte den geilen Schmerz in den Griff zu bekommen!Harry zu ihr:“ Carola,bist eine Frau nach meinem Geschmack! Jetzt wo ich von deinem Squirt nass bin,will ich dir meinen Schwanz zu spüren geben!“Carola ,noch vom Höhepunkt gebeutelt zu Harry:“Bitte!Erstmal in meinem Arsch,der kann mehr aufnehmen !!! …und tiefer !!!“Harry erhob sich, sah sie grinsend an und meinte:“ Du willst ihn also in den Arsch? …nee mein geiler Engel!” …und setzte ihn an ihrer Fotze an und drückte ihn ihr schön langsam tiefer und tiefer!Carola :“Du Schuft !!!“ und dann stöhnte sie wohlig auf:“Wow! – Das fühlt sich Genial an!!!“Tiefer und tiefer trieb er seinen Pfahl in sie! Zentimeter für Zentimeter weiter bis er bis zu seinen Eiern in ihr steckte!Sie gab Laute von sich,die sie von sich selbst zuvor noch nie gehört hatte ! Noch nie in ihrem Leben fühlte sich ihre Fotze so restlos ausgefüllt an ! Harry begann sie gemächlich und mit einer Freude,zu ficken das sie jetzt schon,nach den ersten Stößen kurz davor war auszuflippen! Harry erhöhte sein Tempo ganz langsam und seine escort tuzla Stöße wurden aber auch etwas kräftiger,was Carola nun endgültig den Boden weg zog und sie vor Lust grunzte wie ein Schwein! Sie stammelte:“ Oh mein Gott! Oh mein Gott ! Oh mein Gott ist das Geil !“ und da dauerte es auch nicht mehr lange und es kam ihr ,wie noch nie zuvor! Sie schrie,sie stöhnte, jammerte und winselte als ein gigantischer Orgasmus durch den ganzen Körper pflügte! …aber Harry war ja noch lange nicht fertig mit ihr! … und irgendwie ahnte sie das! Harry zog nun seinen Schwanz aus ihrer völlig nassen und vor Lust zuckenden Fotze,drehte sie auf den Bauch und nahm etwas von ihrem Fotzenschleim auf seine große ,dicke Eichel und beschmierte damit dann ihr Arschloch!Ihr Arschloch glänzte nun in dem Schummrigen Licht der Bar und selbst an den Innenseiten ihrer Oberschenkel sah man deutlich das diese völlig Nass waren!Nun sagte Harry zu Carola in einem sehr frechen Ton:“ So mein Engel,da deine Fotze nun eine kleine Pause braucht,bekommst du ihn schön geil in den Arsch!! … dann spürte sie seine heiße und dicke Eichel auch schon an ihrer Hintertür! Sie stammelte erst noch :“ Bitte sei Vorsichtig …!“ Denn sie hatte nun doch etwas Panik! Es war doch etwas anderes,wenn sie sich selbst mit Gummi Dildos oder Plug´s ihr Arschloch fickte,da konnte sie die Tiefe,den Zeitpunkt,Geschwindigkeit ect. Bestimmen aber nun Hatte Harry die Gewalt über sie und sie hatte keine Ahnung wie Tief und Hart er sie gleich Ficken sollte!Sie lag also mit dem Bauch auf dem Tisch und ihre Titten lagen Platt auf der kalten Tischplatte!Ihr Arsch ragte Harry entgegen und mit ihren Zehenspitzen,stand sie auf dem Boden! Ihre Bluse hing offen an ihren Schultern und sie hielt sich mit beiden Händen an der Tischkante fest!Nun erwartete sie den Schwanz von ihm! Er drückte ihn ihr gegen die Rosette und er spürte etwas Wiederstand ! Er drückte etwas kräftiger und da gab ihr Schließmuskel den Kampf auf und ließ seinen Schwanz einfahren!Carola quiekte vor Lust und schnappte nach Luft und ein sehr lautes :“ Oooh Jaaaah Aaaah!“ war zu vernehmen und wieder fuhren Zentimeter für Zentimeter in sie ! … nur diesmal eben in ihren Arsch! Bis wieder seine Siebenundzwanzig Zentimeter ,bis zu seinen Eiern,die nun bei ihre Schamlippen anklopften! Harry:“ So meine geile versaute Grundschullehrerin,jetzt Fick ich dich!“ sagte er und begann sie kräftig mit richtig harten Stößen in den Allerwertesten zu Ficken! Seine Eier klatschten bei jedem Stoß gegen ihre Schamlippen und sie Schrie wieder ihre Lust ,laut aus sich heraus :“ Ooooh! Mein Güte issssss…. dassss geiiiil ! Oooooh Jaaaaah! Meeeeehr ! Aaaaah! Mmmmmmh! Ffffffick mich du Bastard!“ Ihr ganzer Körper bebte bei jedem Stoß und durch den Sack,der bei jedem stoß gegen ihre Fotze Klatschte,das sie noch geiler machte,war sie so Hemmungslos geworden das sie sich selbst an den Brüsten packte ! Sie knetete ihre vollen Titten und zog an ihren Zitzen,das man glaubte sie wäre total durchgeknallt! Harry hämmerte unermüdlich und ohne eine Spur von Ermüdung seinem Prügel weiter hart und tief in ihren Arsch! Er meinte zu ihr:“Na du geiles Miststück,gefällt dir das?“Sie in voller Ekstase:“ Oooh… jaaaah!“Er :“ Wo willst du denn meine Sahne hin haben?“Sie stammelnd :“ Spritz ´… mir… in… den… Arsch… bitte!“Er:“ Mal sehen!“Sie :“ Bitte!“Er:“ Wirst schon sehen!“Sie :“ Kommst… du… gleich?“Er:“ kannst es wohl nicht erwarten?“Sie:“ Will… dein… Sperma… in… mir… Spüren!“Er:“ wart´s nur ab,du bekommst es schon!“Das ging noch eine ganze Weile so hin und her zwischen den Beiden und dann …Er:“ Gleich bekommst du es,du geiles Weib!“Sie:“ Oooooh …. jaaaaah!“dann zog er seinen Schwanz aus ihrem Arschloch und packte sie am Schopf,drehte ihren Kopf in seine Richtung und schob ihr,seine dicke dunkelrote Eichel zwischen ihre Lippen und Zähne in den Mund ! Sie war zu Kaputt gefickt und kraftlos um sich dagegen zu wehren! Harry pumpte ihr seine Sahne in den Mund und da sie ja nicht weg konnte,weil er sie ja an den Haaren,fest hielt und sie fest gegen seinen Schwanz drückte,musste sie alles was er hatte so weit es ihr möglich war schlucken! Was sie nicht schlucken konnte ,verließ aus ihren Mundwinkeln wieder ihren Mund und das spritzend,was ihm natürlich ungeheuer gefallen hatte!Als sein Schwanz nun sehr langsam an Größe und Länge verloren hatte und kein Tropfen mehr aus ihm kam ,zog er ihn aus ihrem Mund und sagte:“ Komm schon,schön sauber lecken Mädchen!“Carola tat was er verlangte und sie tat es sogar gerne!Nun setzten sich beide wieder auf ihre Stühle und Harry schien bei weiten viel fitter zu sein als sie,denn ihr sah man deutlich an,das sie durchgefickt worden war! Sie trank einen großen Schluck aus ihrem Weinglas und schenkte sich sofort nach und trank das Glas in einem Zug aus! Das machte sie weil sie einen ungeheuren Durst hatte und nicht nur zwei mal ,nein bis die Flasche leer war! Jetzt hatte sie auch noch einen kleinen Schwips! Harry zog seine Hose hoch und packte seinen Schwanz ein,was sie leicht angedudelt sah und meinte:“ Ooooch …jezzz isssa wech!“ Harry schmunzelte und sagte:“Bei mir Zuhause darfst ihn dann wieder auspacken!“Carola:“Wwwwirrrklissss? … geh ich miii ssssu dirr ?“Harry:“ Ja in deinem Zustand und wie du Aussiehst,lasse ich dich doch nicht alleine nach hause !“Carola:“ Guuu ! …. Guuuut! Harry zog ihr die Schuhe an und nahm ihre Handtasche,so wie ihre kurze Hose in die eine Hand und mit der andern führte er sie ! Sie gingen zum Tresen! Dort schrieb er dem Kellner noch ein paar Zeilen und dann löschte er das Licht in der Bar! Er schloss erst auf damit sie hinaus konnten und als sie draußen waren,von außen wieder ab! Sein Auto stand nur drei Schritte entfernt und Harry bugsierte sie auf den Beifahrersitz,in den sie sich mit ihrem nackten Arsch hinein plumpsen ließ! Harry ließ seinen Wagen an und fuhr mit ihr in sein Haus am Stadtrand! Sie murmelte etwas was er aber nicht verstand und nach etwa acht Minuten waren sie auch schon vor seinem Haus! Sein Haus lag etwas Abseits und der nächste Nachbar über Hundert Meter weg! Er sah sich noch mal um ob viel leicht irgend ein Nachbar noch um die Uhrzeit Spazieren ging,aber da war weit und breit niemand und so stieg er zuerst aus dem Auto! Er lief herum und öffnete Carola die Tür und half ihr aus dem Auto auszusteigen! Er schuppste die Autotüre zu und verriegelte mit Funk den Wagen! Sie an seinem Arm ,etwas wackelig auf den Beinen,betrat nun zum ersten mal sein Haus!Viel bekam sie an dem Abend ja noch nicht zu sehen,denn sie war zu beschwipst und zu müde!Harry half ihr die Treppe hoch zu seinem Schlafzimmer und dort ließ sie sich ins Zwei auf Zwei Meter große Bett fallen! Harry zog ihr noch die Sachen aus und sie schlief nackig ein! Harry zog sich auch aus und legte sich zu ihr ebenfalls ins Bett und sie kuschelte sich an seinen Körper ,als wären sie schon lange ein Paar! Ob die Geschichte weiter geht und wie sie weiter geht werden wir sehen !?

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32