Die heiße Stute Teil 3 und Ende

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bdsm

Die heiße Stute Teil 3 und EndeWieder bekam der saugende Boymund eine enorme Saftladung zu schlucken, fast noch mehr, als beim ersten Mal. Doch kein Tropfen ging verloren, der Boy schluckte jeden einzelnen Ausstoß in sich hinein. Er saugte auch weiter, als der Orgasmus abgeklungen war und die Eier nichts mehr hergaben.Allan und Francois fickten immer noch Jims heißen Arsch, doch auch sie spürten nun ihren herannahenden Orgasmus.Fast gleichzeitig füllten sie Jims Fickkanal mit einer doppelten Ladung Männersahne.Jim, immer noch im siebten Sexhimmel, merkte nicht, das Allan seinen leergepumpten Schwanz raus zog. Erst als Bill und der Saugboy Jim von Francois Schwanz zogen und auf die Beine stellten, kam er wieder zu sich.Hätte der Boy ihn nicht gestützt, wäre er zusammengesackt, so weich und wackelig war er auf den Beinen.Der Boy begleitete ihn auch auf das Klo, welches er kurz danach aufsuchen musste. Schnell setzte er sich auf die Schüssel und schiss all das eingespritzte Sperma wieder aus.Jim besah sich den Boy, der in der Kabinentür stand und ihn zweimal so herrlich abgesaugt hatte. antalya escort Als er zwischen den Beinen sah, bemerkte er die Ausbuchtung im Schritt. Er winkte den Boy zu sich, tastete die Beule ab, öffnete den Hosenstall und holte den halbsteifen Schwanz hervor. Sofort stülpte er seinen Mund über die, nicht zu verachtende, Latte und saugte sie zur vollen Erektion. Augenblicklich stöhnte der Boy auf.Jim brauchte nicht lange saugen und blasen, bis der Boy seine Sahne in Jims Hals schoss. Jim blies einfach weiter, denn er mochte den Geschmack von frischem Männersaft in seinem Hals. Nach einer Weile wurde der Boy unruhig und sagte:„Lass gut sein, ich muss pissen.“Jim nahm den nicht ganz erschlafften Schwanz aus dem Mund und meinte:„Na und, dann piss doch,“ und nahm den halben Schwanz wieder in den Mund.Zunächst zierte sich der Boy noch, doch dann hielt er es nicht mehr aus und gab Jim seinen Natursekt zu trinken. Jim schluckte und genoss das köstliche Nass in seiner ausgedörrten Kehle und spülte damit das restliche Sperma runter.Nachdem sich der Boy ausgeschifft hatte, ließ konyaaltı escort er Jim aufstehen und sich bücken. Er nahm eine gute Handvoll Toilettenpapier, machte es nass und wusch damit Jims Arsch und Kimme sauber. Mit trockenem Papier rieb er dann nach, ging in die Knie und leckte mit seiner Zunge durch die Arschfurche und widmete sich dann ausgiebig der arg strapazierten und rotgefärbten Arschmöse.Nun wurde es doch zuviel für Jim und er stand auf.Auch der Boy stand auf, packte seinen Schwanz in die Hose und schloss den Hosenstall, dann gingen sie zurück in den Vorführraum.Jim nahm seine Hose und registrierte, während er sie anzog, das die Besucher, die ihn gevögelt hatten, wieder verteilt in den Sitzen saßen.Nur Bill stand mit Francois und Allan am Eingang und sie unterhielten sich.Als sich der Boy dazu gesellte, schwiegen sie und der Boy erzählte ihnen wahrscheinlich, was auf dem Klo abgegangen ist.Zu fünft verließen sie nun das Pornokino.Sie einigten sich schnell, noch auf ein, zwei Bier in ein Lokal in der Nähe zu gehen.Anschließend lara escort begab man sich in die Wohnung von Bill, der einen Kellerraum ausgebaut hatte, indem sich allerhand Utensilien für Sexspiele befanden.Jim, der eigentlich ziemlich befriedigt war, wollte zunächst nicht mit gehen, doch nach langem zureden ging er doch mit.Im Keller von Bill angekommen, ging man gleich zur Sache.Jim wurde von Allan und Francois rangenommen, was dieser anfangs widerwillig mitmachte, doch je öfter die Schwänze in seiner Arschmöse wechselten und je länger die Vögelei dauerte, desto geiler wurde er und es begann ihm wieder Spaß zu machen.Unterdessen fickte Bill den Boy, Roger.Dann fickte nur noch Francois Jims Arschrosette, während Allan sich mit Bill in Rogers Arschloch abwechselten.Zwischen ihnen entstand eine Freundschaft über einen längeren Zeitraum.In den folgenden Tagen, Wochen und Monaten wurden Jim und Roger immer wieder gevögelt, auch wurde Jim noch öfters doppelt gefickt. Roger nie.Francois fickte Bill, was diesen zwar sauer aufstieß, aber er machte mit. Auch Allan fickte Bill. Bill hingegen fickte Francois und Allan.Jim wiederum fickte Roger und Roger fickte Jim.Die enge Freundschaft endete, als Roger in die USA ging, Jim und Allan ein Paar wurden und zusammen zogen.Man traf sich auch später noch, doch war es nie mehr so, wie am Anfang ihrer Beziehung.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32